Die unsichtbaren Daten des Personalausweises

Datenschutz und Personalausweis an der Tankstelle

Das Auto ist vollgetankt, die Kunden in der Tankstelle stehen Schlange und der Benzinpreis ist im Keller. Als sie endlich an der Reihe sind geben, Sie der Kassiererin Ihre Karte zum Bezahlen. Nach mehrmaligen Versuchen wird der Vorgang immer wieder abgebrochen. Da Sie kein Bargeld dabeihaben, bittet Sie die Kassiererin, Ihren Personalausweis als Pfand da zu lassen und später mit Bargeld wieder zu kommen.

Darf Sie den Personalausweis einbehalten?

Diese Frage kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Denn seit 2010 gibt es eine gesetzliche Regelung, dass es nicht erlaub ist den Personalausweis als Pfand einzubehalten. Vorher wurde das Dokument gern als Pfandgabe benutzt, bis ausstehende Schulden beglichen oder geliehene Dinge zurückgegeben wurden.

Viele unsichtbare Daten

Hinzu kommt das der neue Personalausweis deutlich mehr elektronische Daten enthält, als sein Vorgänger. Kommt dieser abhanden oder in fremde Hände, können unbefugt wichtige personenbezogene Informationen in Umlauf geraten. Da das Gesetz klar regelt, dass Sie Ihren Ausweis nicht mehr abgeben dürfen oder als Pfand zurücklassen müssen, sollte dieser gut schützt in Ihrer Tasche bleiben. Falls es doch einmal zu einer unangenehmen Situation kommt, können Sie dem Verkäufer auf die aktuelle Gesetzeslage hinweisen und Ihm eine andere Lösung vorschlagen.

%d Bloggern gefällt das: