Brauchen Sie einen externen Datenschutzbeauftragten?

Finden Sie es heraus!

 Checkliste Datenschutz                                                                                                             

  • Arbeiten Sie mit personenbezogenen Daten?
  • Sind mehr als neun Personen konstant mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt?
  • Arbeiten Sie mit besonders schützenswerten Daten?
  • Übermitteln Sie an Dritte?
  • Werden Kunden und Mitarbeiter durchgehend über die Art und den Zweck der Datennutzung informiert?
  • Haben diese Personen den entsprechenden Nachweis unterschrieben?
  • Ist die Möglichkeit zur Akteneinsicht (aufgeräumtes Archiv) gegeben?
  • Werden Lösch- und Aufbewahrungsfristen eingehalten?
  • Sind alle IT-Anwendungen ausreichend und umfassend geschützt?
  • Gibt es spezielle Zugriffsrechte für Vorgesetze und Angestellte?
  • Ist ein Konzept mit Passwörtern und Zugriffsrechten vorhanden?
  • Wie werden Datenverstöße und -Verluste gemeldet?
  • Werden Datenträger/Akten/Dokumente mit personenbezogenen Daten sicher aufbewahrt?
  • Sind Mitarbeiter ausreichend geschult?
  • Haben diese zur Verwendung Ihrer Daten eingewilligt?
  • Haben Sie bereits einen internen Datenschutzbeauftragten?
  • Ist dieser fachkundig und kann Fragen zur DSGVO vollständig und schnell beantworten?
  • Wird die Umsetzung der neuen Regelungen im Betrieb regelmäßig überwacht?
  • Gab es bisher schon einmal Datenschutzpannen?

Diese Checkliste gibt Ihnen einige Informationen, die für Sie als Unternehmer relevant sein dürften.

Sofern Sie sich noch keine oder wenige Gedanken zum Thema Datenschutz gemacht haben, sollten Sie jetzt damit beginnen.

%d Bloggern gefällt das: